- keine -

Lehrplan 21: Druckfertige Fassung liegt vor

2. April 2015

Nach dem Abschluss der sprachlichen und redaktionellen Bereinigungen liegt nun die druckfertige Fassung des Lehrplans 21 vor. In den ersten Kantonen sind positive Entscheide zur Einführung neuer Lehrpläne auf der Basis des Lehrplans 21 gefällt worden.

Anlässlich ihrer Plenarversammlung hat die Deutschschweizer Erziehungsdirektoren-Konferenz (D-EDK) Ende März 2015 die sprachlich und redaktionell bereinigte Fassung des Lehrplans 21 zur Kenntnis genommen. Den Grundsatzentscheid, den Lehrplan 21 zur Einführung in den Kantonen freizugeben, hat die Deutschschweizer Erziehungsdirektoren-Konferenz (D-EDK) bereits im Oktober 2014 gefällt. Die definitive Fassung der Lehrplanvorlage liegt unter www.lehrplan.ch vor.

Die ersten Kantone haben bereits verbindliche Entscheide für die Einführung neuer Lehrpläne auf der Basis des Lehrplans 21 gefällt. In den ersten Kantonen wird der Lehrplan 21 ab dem Schuljahr 2015/16 eingeführt. Die meisten Kantone planen die Einführung ab Schuljahr 2017/18 und haben mit den Vorbereitungen dazu begonnen. Die Kantone können an der Vorlage der D-EDK im Rahmen ihrer Einführungsentscheide kantonale Anpassungen beschliessen. Aktuelle Informationen zum Stand der Einführung der neuen Lehrpläne in den Kantonen können laufend unter www.lehrplan.ch/kantone abgerufen werden.

Zum Modullehrplan Medien und Informatik liegt der Schlussbericht der Arbeitsgruppe vor. Mit diesem Bericht hat die Arbeitsgruppe wichtige Grundlagenarbeit für die zukünftige Entwicklung des Bereichs Medien und Informatik an der Volksschule geleistet. Für die Umsetzung des Modullehrplans Medien und Informatik (insbesondere Weiterbildung, Lehrmittel, Infrastruktur) sind die Kantone zuständig. Die D-EDK hat die Interkantonale Lehrmittelzentrale (ilz) beauftragt, die Lehrmittelentwicklung für diesen Bereich zu koordinieren. Die Koordination der Weiterbildung der Lehrpersonen soll in den zuständigen Gremien der swissuniversities erfolgen.

Auf der neu gestalteten Website www.lehrplan.ch werden klärende Informationen zum Ziel und zur Entstehung des Lehrplans 21, zur Einführung in den Kantonen sowie zu den wichtigsten aktuell diskutierten Fragen rund um den Lehrplan dargestellt.

Weitere Auskünfte erteilt:

Dr. Christoph Mylaeus-Renggli, Geschäftsleiter D-EDK, Telefon. 041 226 00 63