- keine -

Kanton Graubünden

Am 15. März 2016 wurde der Lehrplan 21 GR inklusive Lektionentafeln von der Bündner Regierung genehmigt. Dieser wird für den Kindergarten bis zur 2. Klasse der Sekundarstufe I auf das Schuljahr 2018/19 und für die 3. Klasse der Sekundarstufe I auf das Schuljahr 2019/20 in Kraft gesetzt.

Dem Regierungsbeschluss liegt ein Bericht zur Umsetzung des Lehrplans 21 GR zugrunde. Dieser zeigt auf, mit welchen Massnahmen die Schulen auf den neuen Lehrplan vorbereitet werden, legt den Handlungsbedarf bei Lehrmitteln und Zeugnissen dar, informiert über die Kosten der Umsetzung und enthält die verschiedenen Lektionentafeln der drei Sprachregionen. Der Bericht steht auf der Homepage des Amtes für Volksschule und Sport Graubünden zum Download zur Verfügung.

Im Juni 2016 hat der Grosse Rat den Verpflichtungskredit zur Umsetzung des neuen Lehrplans 21 GR gesprochen.

Kantonale Kontaktperson(en)

EKUD Graubünden
Amt für Volksschule und Sport
Corina Venzin
Quaderstrasse 17
CH-7000 Chur

Tel: 081 257 30 60
E-Mail: corina.venzin@avs.gr.ch
www.avs.gr.ch

Informationen zur Einführung auf der Website des Kantons Graubünden
Rechtsgrundlage für den Erlass

Gesetz für die Volksschulen des Kantons Graubünden (Schulgesetz) [BR 421.000]

Art. 20 Abs. 2

Für den Erlass des Lehrplans im Kanton zuständig: 
Regierung
Ist die Einführung des Lehrplans geplant oder beschlossen?

Beschlossen

Auf welches Schuljahr wird der Lehrplan eingeführt?

Schuljahr 2018/19